· 

Unterwegs auf den Thalasso Kurwegen

Nicht mehr „Lost in the forest“ dank gut ausgeschildeter Wegeführung

Die Route dieses Artikels startet mit einer kleinen Geschichte, einem sogenannten Mikroabenteuer vor der Haustür, und führt über Erklärungen und Informationen zum Thema Thalasso letztendlich zur Beschreibung und (persönlichen) Bewertung der 10 Thalasso Kurwege bei Warnemünde und Markgrafenheide.

Gut, dass ich jeden Weg, den ich in meinem GesundGehen und WortWege Portfolio anbiete, vorher teste. Die 6 Thalasso Kurwege auf der Markgrafenheide Seite waren im Frühjahr 2019, als ich den Weg Nr. 5 testen wollte, noch nicht beschildert. Das sollte erst zum Herbst/Winter erfolgen. Aber wie ich so bin, dachte ich, ich kenne mich aus in dem Wald, durch den wir

als Kinder/Jugendliche mit dem Rad zum Strand gefahren sind. Doch es kam anders als geplant.

 

Aus 1,5 Stunden wurden weit mehr als drei Stunden! Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch keine Wander-App auf meinem Handy, google wollte im Wald nicht so richtig und hinzukam, dass mein Akku immer schwächer wurde. Es reichte gerade noch, meinen Mann anzurufen und ihn zu bitten, uns abzuholen und zum Parkplatz zu fahren. Denn müde und etwas besorgt gelangten wir irgendwann aus dem Wald raus, trafen auf eine Straße, die wir kannten, die jedoch 8-10 km entfernt war, von dem Ort, an dem wir das Auto geparkt hatten.

 

Genau ein Jahr später, im Frühjahr 2020 bin ich den Thalasso Kurweg Nr. 5 erneut gegangen. Dieses Mal war alles anders. Ich hatte nicht nur den Flyer der Tourismuszentrale Rostock/Warnemünde mit, in dem alle 10 Thalasso Kurwege eingezeichnet sind, sondern auch die Wanderapp online geschaltet. Aber das Beste war, dass die Wege jetzt wunderbar ausgeschildert sind und wir

einfach nur der Nr. 5 auf dem pinken Pfeil folgen mussten. So einfach, so entspannend, ohne ständig auf die Karte oder das Handy gucken zu müssen.

Wer oder was ist Thalasso?

Thalasso ist abgeleitet vom Altgriechischen „thalassa“, das Meer, und bezeichnet die Behandlung von Krankheiten mit kaltem oder erwärmtem Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Schlick und Sand. Schon die Griechen wussten, dass ein Tag am Meer Wunder wirkt und nutzen die heilende Kraft des Meerwassers. Erste Arbeiten zur therapeutischen Wirkung von Meerwasser gab es bereits 1750. Im 19. Jahrhundert kam es zu allgemeiner Anerkennung der Thalassotherapie sowie zur Blüte des

Verfahrens in ganz Westeuropa. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor die Thalassotherapie wegen der hohen Kosten und der

breiten Verfügbarkeit neuer Medikamente an Bedeutung.

 

Heute ist Thalasso weltweit gefragt. Es gibt einen fließenden Übergang zwischen medizinisch arbeitenden Instituten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Rheuma und chronischen Hautkrankheiten bis hin zu gesundheits- und Wellness orientierten Angeboten für Urlauber. Die Thalassotherapie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Neben dem nährstoffreichen Meerwasser setzt sie auf das heilende Fluidum der salzhaltigen Meeresluft, welches bei Bewegung am Strand und ausgedehnten

Wanderungen wohltuend auf die Atemwege, die Haut und insbesondere das seelische Befinden wirkt. Die Thalassotherapie nutzt die Kombination aus Seeluft und Bewegung. Das Ostseeklima wirkt sich besonders heilsam auf Herz-Kreislauf-System, die Atemwege und die Haut aus.  

Ostseeluft trifft Waldluft – bitte tief durchatmen

Dort, wo eine frische Meeresbriese auf die sauerstoffreiche Luft der Wälder trifft, dort, wo es warme Sommer und stürmische Winter, aber keine Extreme gibt, herrschen ideale Bedingungen sowohl für einen gesundheitsfördernden Aufenthalt für Urlauber und Kurgäste als auch für energietankende Spaziergänge und somit aktive Erholung für die Einheimischen. Das milde Reizklima hier an der mecklenburgische Ostseeküste ist besonders rein zwischen Oktober und März, doch auch im Sommer ist es selten

schwül, dafür weht fast immer eine angenehme Briese. Wir Einheimischen, aber auch immer mehr Touristen, sind im Winter mehr am Strand als im Sommer. Zum einen sind die Strände dann leerer, zum anderen ist die Kälte ein zusätzlicher Reiz für unser Immunsystem, für unsere Gesundheit.

 

Je näher wir an die Wellen kommen, desto gesünder wird die Wanderung am Strand. Am Spülsaum zerstäubt die Brandung wichtige Mineralien und Spurenelemente aus dem Meerwasser ähnlich eines natürlichen Inhalationsgerätes. Wir nehmen diese ganz entspannt über die Atmung auf. Die Meereskante ist die Zone mit der höchsten Luftreinheit. Sie ist besonders für Allergiker eine Wohltat. Deswegen heißt es sowohl im Wald als auch am Strand: innehalten und tief durchatmen. 

Die Gegend ist prädestiniert für Thalasso Kurwege

Bei dieser begünstigten Laage war es nur eine Frage der Zeit bis im Seebad Warnemünde, im Naturschutzgebiet Stoltera sowie in der Rostocker Heide – alles ostseenahe Waldgebiete – ein umfangreiches Wegenetz - die Thalasso Kurwege ausgeschildert wurde.

 

Insgesamt gibt es zehn Wege, alles Rundkurse. Jede Strecke ist mit einer Nummer versehen, welche die Belastungsstufe anzeigt: von 1 = einfach über leicht und moderat bis zu anspruchsvoll und 10 = schwierig. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade resultieren aus den unterschiedlichen Längen und Bodenbelägen, aber auch aus dem unterschiedlichen Einfluss von Sonne und Wind: Ist man längere Zeit geschützt im Wald oder „schutzlos“ am weiten langen Strand unterwegs? Auf

festem Waldboden gehen wir leichter als bei Gegenwind auf weichem Strandsand, was unsere Muskulatur und Gelenke stärkt. Ist der Weg eben oder mit Baumwurzelnund Steinen gepickt? Diese Faktoren spielten in die leistungsphysiologische

Bewertung hinein. 

 

Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad ergeben sich für die Spazierenden viele positive Effekte. Wir erfahren eine Normalisierung der vegetativen Funktionen, was unseren Stoffwechsel optimal beeinflusst. Für die Fastenwochen, die an der Küste in vielfältiger Weise angeboten werden, sind die Kurwege eine wunderbare Ergänzung. Ob allein, zu zweit oder in der Gruppe, ob mit Nordic Walking Stöcken oder ohne, das Gehen in diesem besondere Reizklima ist eine Wohltat für Körper und Seele. Das Wechselspiel zwischen Bewegung, Entspannung und klimatischen Einflüssen wirkt wie eine gezielte Behandlung.

 

Ich bin auf fast allen zehn Wegen gewandert, zu jeder Jahreszeit, allein, zu zweit oder mit Gruppen. Die leichten Wege beginnen bei 3,7 bis 5,1 Kilometern und dauern je nach Tempo (und Wetter) zwischen 50 Minuten und 1,5 Stunden. Die moderaten und anspruchsvollen Wege liegen zwischen 7,5 und 13 Kilometern. Die längste und somit schwierigste Route ist 16,7 Kilometer lang. Ich habe sowohl östlich als auch westlich der Warnow je eine Lieblingsroute, bin aber auch von den anderen Wegen jedes Mal aufs Neue begeistert. Auf der Warnemünde-Seite ist es der Weg Nr. 1, beginnend vom Restaurant/Hotel Wilhelmshöhe bis zur Steilküste in Dierhagen. Das Zusammenspiel bzw. der Wechsel von Wald, Meer (welches man vom Wald aus sieht), Sandstrand und steinige Steilküste ist einzigartig. Auf der Markgrafenheide-Seite schwärme ich vom Thalasso Kurweg Nr. 7, der im Ort startet, dann durch Wald und Moor an einem der einsamsten Strände in MV zurückführt. 

Zusätzliche bzw. meine Angebote

Seit Oktober 2019 gibt es noch ein weiteres Zusatzangebot, bisher jedoch nur für die Wege auf der Warnemünder Seite: einen Audioguide, der über die App izi.Travel auf jedes Smartphone geladen werden kann. Man schaltet den passenden Guide zum jeweiligen Weg an und die Sprachsequenzen, die entweder leichte Bewegungs- und Atemübungen oder Informationen zur Umgebung geben, werden automatisch an den Stationen abgespielt. Das Handy kann dabei in der Tasche blieben, denn der Fokus soll weiterhin auf dem Gehen und auf der Natur liegen.

 

Walderde und Salzwasser, ich liebe diese Verbindung und viele meiner Geh-Kunden und Kundinnen auch. Die Thalasso Kurwege gehören mit zu den schönsten und beliebtesten Routen im Angebot von DIE SCHRITTEMACHER. Beim ge(h)meinsamen Walken atmen wir nicht nur die wunderbar klare und saubere Luft ein, sondern wir verschaffen uns auch Luft. Bei Ge(h)sprächen können sich die Kunden*innen etwas von der Seele reden, einer Fremden, die nicht wertet und nicht analysiert, Persönliches anvertrauen. Gerade ältere und einsame Frauen wissen dieses Angebot zu schätzen. Aber auch jüngere Frauen, die vor beruflichen und/oder privaten Weggabelungen stehen, finden (auch im Outdoor Life Coaching, das ich ebenso anbiete) Unterstützung und Entscheidungshilfen.

 

Ob jung oder älter, ob Einheimische oder Touristin – ich bin am verabredeten Ort oder hole Sie von zu Hause ab. Wir gehen eine Stunde oder länger, die Thalasso Kurwege oder andere Wege, wöchentlich oder wann immer Sie in der Gegend sind. Gern können wir uns dabei auch auf Englisch und Spanisch unterhalten.

 

Auch für Sie als Unternehmer*in, Feelgood Manager*in, engagierte*r Abteilungsleiter*in oder Schulleiter*in können die Thalasso Kurwege eine ge(h)winnbringende Investition sein. Ge(h)meinsam bringen wir Bewegung in Ihre Mitarbeiter*innen, in Ihre Projekte. Am besten regelmäßig oder auch als Gesundheitstage bzw. Aktionswochen.

 

Los GEHT’S. Entdecken Sie die wunderbare Natur an der mecklenburgischen Ostseeküste, die Thalasso Kurwege und ihre heilsame Wirkung auf Körper und Geist. Sie hätten gern eine erfahrene Wandergefährtin? Sehr gern bin ich Ihre  GEHsprächspartnerin und WEGbegleiterin. Schreiben Sie mir eine E-Mail (kontakt@dieschrittemacher.de) oder rufen Sie mich an unter 0170 5398 358.

 

Ich freue mich auf unsere GEHmeinsamen SCHRITTE.

Ihre Annett Liskewitsch 

 

Hier finden Sie alle 10 Thalasso Kurwege beschrieben: 

https://www.rostock.de/urlaub-freizeit/urlaub/thalasso/thalasso-kurwege.html

Und hier geht es zur den unterschiedlichsten WEGEN, welche DIE SCHRITTEMACHER mit Ihnen GEHEN können.

https://www.dieschrittemacher.de/gesundgehen/frauen-unterwegs/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0